Muhamara – Osmanische Paprikapaste

vegan          laktosefreiglutenfrei         
         

Zutaten:

  • 1 Wasserglas Pul Biber (zerstoßene Paprika getrocknet aus dem türkischen Laden)
  • 5 Zehen Knoblauch
  • 3 EL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1 EL Pfeffer, schwarz, gemahlen
  • 2 EL Paprikamark (wie Tomatenmark, aus dem türkischen Laden)
  • 4 EL Tomatenmark (2-fach konzentriert)
  • 1 Wasserglas Wallnusskerne, grob gerieben oder zerstoßen
  • 1 Wasserglas Paniermehl ( für glutenfreie Variante glutenfreies Paniermehl nutzen)
  • ½ Wasserglas Olivenöl, kaltgepresst
  • 2 Teelöffel Salz
  • ½ Wasserglas Zitronensaft, frisch gepresst
  • 1 Wasserglas heißes Wasser
  • Paprikapaste

Wer es etwas feiner und milder mag und es nicht vegan sein muss kann extra hinzugeben:

3 Esslöffel Süzme Joghurt (Joghurt ohne Molke, aus dem türkischen Laden) In der Osmanischen Küche ist es ohne Joghurt, in einigen Teilen der Türkei wie z.B. in Adana macht man es immer mit Joghurt.

 

Zubereitung:

Den Pul Biber in eine Schüssel geben die groß genug ist, alle Zutaten zu fassen. Das heiße Wasser darüber geben und den Pul Biber so aufweichen lassen, bis das Wasser lauwarm ist. Gut verrühren.

Den Knoblauch sehr fein hacken und anschließend die übrigen Zutaten zur Pul Biber-Masse hinzugeben. Mit der Hand gut verrühren bis eine cremige Masse entstanden ist. Je nach Konsistenz dafür noch etwas warmes Wasser dazu geben.

Wenn es mit Joghurt sein soll, diesen in die kühle Masse zum Schluss mit einarbeiten.

Wir lieben es auf geröstetem, aber auch auf frischem Brot, zum Salat, auf Avocado, morgens, mittags und abends ;-))

Afiyet olsun!

Persönliche Reise-Beratung

Wir freuen uns auf deinen Anruf:
+49 (0) 211 / 220 30 91


. . . oder schreib uns!

Wir sind auch per E-Mail für dich da:
info(at)seminarcenter-lykia.de

Oder schreib uns direkt über unser Kontaktformular.


Das LYKIA-Video direkt auf YouTube anschauen!


Unser Newsletter

Wir halten dich gerne auf dem Laufenden. Einfach hier deine E-Mail Adresse eintragen und anmelden.


Sicherheit

Erfahre, warum du hier im LYKIA weiterhin entspannt Urlaub machen kannst.
[Stand: 20.07.2017]