• Frau mit Strohhut umarmt einen großen Baum

Moni: begeistert von Geschichte und Natur

Endlich wieder in Adrasan! Der gut organisierte Transfer hat mich bequem vom Flughafen ins Lykia gebracht. Die Transferfahrt bot jetzt im Frühjahr eine ganz andere Aussicht – alles war soo grün und blühte wunderschön.

Am Flughafen und auf dem Weg nach Adrasan gab es ab und zu eine – mir freundlich winkende – Polizeipräsenz, die Sicherheit vermittelte, welche nach meinem Empfinden sowie immer da war und ist.

Nach einem reichhaltigen türkischen Lunch war ich – als Alleinreisende – gespannt auf die anderen Gäste, die nach mir bis abends so nach und nach eintrudelten.

Als Alleinreisende habe ich direkt beim Abendessen interessante Frauen kennengelernt, mit denen ich eine tolle Woche haben sollte … So habe ich wieder Olympos mit seiner alten Kultur auf mein Programm geschrieben, denn Ilhan kann soooo viel über die Handelswege und Lebensweise der alten Stadt erzählen, die dann in unserer Phantasie mit den Marktplätzen, der Einkaufsstrasse, und den teilweise noch vorhandenen „Schaufenstern“ wieder lebendig wurde.

Auch die Wanderungen über und um den Mosesberg waren wunderschön -– Ilhan weiß so viel zu erzählen um die Geschichte und Natur. Zwischendurch wollten noch einige Schildkröten gerettet werden, die Mühe hatten, aus einem kleinen Steingraben wieder hinauszukommen.

  • Blick zwischen Mauer hinunter aufs Meer mit Insel
  • Kleines Fischerboot mit türkischer Flagge

Der Höhepunkt meiner Reise war jedoch der Tag, an dem Anita und ich uns ein Auto mieteten und selbständig von früh morgens bis spät abends die Gegend bis Kaş / Kekova im Auto, zu Fuß und im Wasser :-) erkundeten. So parkten wir zum Beispiel das Auto irgendwo, erwanderten eine von unterwegs gesichtete Burg, sahen von dort aus unten eine tolle Bucht, kletterten runter und schwammen dort – und suchten dann den Weg zurück zum Auto :-).

Wir genossen die Ruhe und die Klarheit der Natur, hatten viel Spaß miteinander und in den kleinen Dörfern mit den Einheimischen, welche sich überall freuten uns zu sehen. Überall bekamen wir den türkischen Çay angeboten. Am Abend im Dunkeln erkundeten wir noch den Freitagabendmarkt von Kumluça, welcher uns mit seinen fantastischen Ständen (Gemüse, Obst, Oliven, Nüsse, Datteln, Käse, und und und ...) faszinierte!!!

Alles in allem: Das war ein sehr gelungener, entspannter und auftankender Urlaub – eine gute nährende Auszeit halt :-). Ich bin sicher, ich komme ziemlich bald wieder her!

[Zurück zur Übersicht]

Alleinreisende willkommen!

Wieso das LYKIA auch und gerade für Alleinreisende ein wunderbarer Ort ist.

Was andere Gäste sagen

Wir freuen uns sehr über diese wunderbaren Rückmeldungen!

Aktivitäten für Männer

Tolle Angebote für aktive Männer, die ihren Urlaub aktiv gestalten wollen.

Persönliche Reise-Beratung

Wir freuen uns auf deinen Anruf:
+49 (0) 211 / 220 30 91


. . . oder schreib uns!

Wir sind auch per E-Mail für dich da:
info(at)seminarcenter-lykia.de

Oder schreib uns direkt über unser Kontaktformular.


Das LYKIA-Video direkt auf YouTube anschauen!


Unser Newsletter

Wir halten dich gerne auf dem Laufenden. Einfach hier deine E-Mail Adresse eintragen und anmelden.


Sicherheit

Erfahre, warum du hier im LYKIA weiterhin entspannt Urlaub machen kannst.
[Stand: 06.09.2017]