Freunde des Lykia

Im September hat sich die Facebook-Gruppe „Freunde des Lykia“ gegründet. Gründungsmitglieder – klar, wir Deutschen brauchen zumindest ansatzweise die Strukturen eines Vereins - sind Gäste, die in der letzten Septemberwoche 2017 im Lykia waren. 

  • Gründer Freunde des Lykia

Wir waren eine super tolle Gruppe und haben uns prächtig verstanden. Und wir waren uns alle darüber einig, dass das Lykia ein wunderbarer Ort ist,  an den wir gerne immer wiederkehren. Selbst diejenigen, die zum ersten Mal dort waren, haben sich ihm und den Menschen, die es betreiben, verbunden gefühlt. Viel wurde deshalb auch über die derzeitige Lage in der Türkei und ihre Auswirkungen auf den Tourismus, insbesondere auf das Lykia gesprochen. Uns Wiederkommern war aufgefallen, dass in der Woche deutlich weniger Gäste im Lykia waren als wir das von früheren Reisen gewohnt waren. Auf Nachfrage hat Nina uns erzählt, dass bis zum Sommer nur ganz wenige Gäste da waren, im August gar keine Buchungen aus dem Ausland vorlagen und bis dahin auch Gäste aus Österreich und der Schweiz nahezu komplett weg bleiben. Die wirtschaftliche Lage im Tourismus des Landes sei sehr angespannt und das Ersparte auch im Lykia aufgebraucht. So haben wir bei Rotwein und Bier, am Meer, auf dem Boot und am Pool überlegt, wie wir helfen können – schließlich sind wir ja alle Yogis und wollen unser Karma aufpeppen. 

  • Bootstour

Wir kamen zu dem Schluss, dass wir zunächst einmal eine „Freunde-des-Lykia-Gruppe“ auf Facebook gründen wollen, um Nina und Ismail zumindest moralisch zu unterstützen. Wir wollen Teil der Lykia-Familie sein, in der wir füreinander da sind, wenn es brennt. Denn uns ist natürlich auch im eigenen Interesse wichtig, dass „das Lykia“ erhalten bleibt. Schließlich wollen wir auch in Zukunft an diesen paradiesischen Ort reisen und uns rundum verwöhnen lassen. Auch die Mitarbeiter, die uns immer so liebevoll umsorgen, sind uns ans Herz gewachsen. Zu denken, dass sie ihre berufliche Perspektive verlieren könnten, tut uns weh.

Um aber noch unter dem Eindruck eines wunderschönen Yoga-Urlaubs die Energie zu nutzen, habe ich als ersten Schritt schon einmal die Facebook Gruppe gegründet. Ladet gerne eurerseits Leute zu der Gruppe ein. Je mehr wir sind, desto besser. 

Mit Eintritt in die Gruppe verpflichtet ihr euch selbstverständlich zu nichts. Jeder ist eingeladen, Inspirierendes, Originelles, Albernes, Schriftliches oder Fotografisches auf der Seite zu posten. Wir wollen schöne Erinnerungen festhalten und auch Liebeserklärungen werden dankend entgegengenommen. 

  • Herzcollage im Lykia

Hier ist der Link zur Gruppe:

(https://www.facebook.com/groups/1760801624213696/)

Bei unseren Gedankenspielen im Lykia haben wir auch an eine finanzielle Hilfe, vielleicht sogar in Form eines Crowdfundings, gedacht. Aber dazu gibt es noch keine konkreten Pläne. Was und wie es wird, das hängt von Nina und Ismail ab. Die beiden wollen noch über unseren Plan nachdenken und uns dann sagen, wie wir ihnen helfen können.  

Vorrangig ist erst einmal, dass wir möglichst viele Freunde des Lykia werden und so auch Aufmerksamkeit von dieser Seite für unser Paradies erzeugen. Bislang sind wir nur 90 und das kann ja eigentlich nicht sein.... ich kenne aus meinen Urlauben im Lykia schon mehr als 90 begeisterte Gäste ;-)

Diese nichtmateriellen Zuwendungen tun Nina und Ismail sowie allen Mitarbeitern des Lykia bestimmt auch gut und geben ihnen die Kraft, weiter für ihren Traum zu kämpfen.

Ich werde euch auf dem Laufenden halten, ob und wie unsere Pläne umgesetzt werden.

Wir freuen uns auf viele weitere Freunde des Lykia!

 

Persönliche Reise-Beratung

Wir freuen uns auf deinen Anruf:
+49 (0) 211 / 220 30 91


. . . oder schreib uns!

Wir sind auch per E-Mail für dich da:
info(at)seminarcenter-lykia.de

Oder schreib uns direkt über unser Kontaktformular.


Das LYKIA-Video direkt auf YouTube anschauen!


Unser Newsletter

Wir halten dich gerne auf dem Laufenden. Einfach hier deine E-Mail Adresse eintragen und anmelden.


Sicherheit

Erfahre, warum du hier im LYKIA weiterhin entspannt Urlaub machen kannst.
[Stand: 24.10.2018]