Eure Fragen zur Sicherheit

  • Blick über Adrasan

Uns erreichen immer wieder Fragen interessierter Gäste zur aktuellen Lage in der Türkei und im LYKIA. Wir stellen fest, dass viel Verunsicherung herrscht und das es oft eine Zerrissenheit zwischen der inneren Stimme und den Stimmen von außen gibt. Unser Bauchhirn ist da oft der beste Ratgeber, auf den wir hören können. Falls das Kopfhirn dann doch noch Beruhigung braucht, findet es hier die Antworten auf alle an uns herangetragenen Fragen.

1.) Kommen überhaupt noch deutsche Touristen in die Türkei?

Ja. In Antalya landen täglich eine Vielzahl gutbesetzter Maschinen bekannter Reiseveranstalter aus ganz Europa, davon mehr als die Hälfte aus Deutschland.

Die großen Veranstalter haben für 2018 ihr Programm erweitert und vermerken starke Buchungszuwächse bis zu 70% in die Türkei. Zudem ist das Flugangebot wieder stark ausgebaut worden, sodass 2018 ein flexibleres Reisen in die Türkei zu attraktiveren Zeiten möglich ist. Auch Sun Express erhöht seine Flugkapazitäten aus Deutschland und der Schweiz.

Der renommierte türkische Schriftsteller und Nobelpreisträger Orhan Paumuk erklärt sich ebenfalls den Medien. Er weist auf die Folgen des Fernbleibens hin, erläutert politische Hintergründe. Lest hier mehr:

http://www.tagesanzeiger.ch/kultur/buecher/lasst-uns-nicht-allein/story/28839962

  • Flughafen Antalya

2.) Gibt es Buchungen für jede Woche?

Ja. Zum Teil sind die Gruppen noch etwas kleiner als in 2015 mit durchschnittlich 45 Gästen. Die etwas kleineren Gruppen schätzen die intensivere Zeit mit uns, unseren "Rundum-Sorglos-Service" die persönliche Betreuung, den Kontakt zum türkischen Team, die Ruhe und intensive Kontakte untereinander.

Unsere Gäste in 2017 und 2018 haben ausdrücklich den Luxus der kleineren Gruppen in den Feedback-Bögen hervorgerufen. 

3.) Findet das Programm wie gewohnt im LYKIA statt?

Ja. Das Programm findet wie ausgeschrieben statt. Wie gewohnt bereichern wir die Woche durch weitere Ausflüge, die zu den Gruppengrößen passen. Unsere Gäste empfinden ihre Woche als ausgefüllt und bereichernd.

4.) Wie weit ist die syrische Grenze von Antalya/ Adrasan entfernt?

Die syrische Grenze ist 1.000 km von Antalya entfernt.

5.) Kann man Auswirkungen der aktuellen Situation im syrischen Grenzgebiet spüren?

Die syrische Grenze ist mehr als 1.000 km von Adrasan entfernt - Auswirkungen der militärischen Aktionen im Grenzgebiet sind in den Touristenregionen rund um Antalya nicht zu spüren. Bereits seit August 2016 gibt es an der syrischen Grenze Auseinandersetzungen, die mal stärker und mal schwächer waren. Für die Menschen, die in dieser neuralgischen Region leben, wünschen wir uns baldigen Frieden! Auswirkungen sind nicht spürbar!

6.) Wie groß ist die Terrorgefahr in Antalya und Adrasan?

Aus den touristischen Mittelmeerregionen hat das Auswärtige Amt keine Vorfälle zu verzeichnen. Bei der Anreise hat man kaum Berührung mit Antalya, man fährt zügig aus der Stadt heraus und Adrasan ist ein verschlafenes Dorf in einer kleinen Bucht 100km von Antalya entfernt. In Antalya selbst ist es ebenfalls zu keinen nennenswerten Vorfällen gekommen.

7.) Ist die Anreise ins LYKIA vom Flughafen Antalya sicher?

Ja. Seit 2017 bieten wir 5 kostenlose Sammeltransfere pro Strecke (Flughafen-Adrasan / Adrasan-Flughafen) an. So ist die Wartezeit am Flughafen gering. Wir arbeiten seit Jahren mit dem gleichen Transportunternehmen und die Fahrer sind uns alle bekannt. Der Weg vom Flughafen aus Antalya Richtung Adrasan führt über eine neu gebaute Umgehungsstraße und somit ist man schnell in 20 Minuten aus der Stadt heraus. Der Weg führt dann ca. 1 Stunde über eine Landstraße entlang des Meeres nach Adrasan.

8.) Gibt es Polizeikontrollen?

Ja. Der Flughafen ist gut geschützt. An wichtigen Verkehrsknotenpunkten kann es zu allgemeinen Verkehrs- und Personenkontrollen kommen, wie es seit Jahren in der Türkei üblich ist. Bei Touristenbussen wird i.d.R. nur der Fahrer kontrolliert und die Touristen freundlich behandelt. Diese Kontrollen wirken für die Touristen auf den ersten Blick befremdlich, doch steigerten sie defacto die Sicherheit im Land.

9.) Besteht die Gefahr, dass ich nicht mehr aus der Türkei ausreisen darf?

Unsere Gäste sind bisher alle gesund und munter wieder nach Hause zurück geflogen.

10.) Bin ich als Ausländer in der Türkei willkommen?

Ja. Alle ausländischen Touristen sind in der Türkei jederzeit herzlich willkommen! Unsere Gäste erleben, wie auch schon in den Jahren zuvor, die herzliche Gastfreundschaft der Bevölkerung immer stark. Ein freundliches Grüßen auf der Straße, eine Einladung zum Tee oder ein kleines Geschenk wie eine Orange oder ein Granatapfel gehören zu den Erlebnissen unserer Gäste. Immer wieder erzählen sie uns kleine Anekdoten darüber und sind erstaunt. Diese Erlebnisse nehmen sie in ihrem Herzen mit.

Der Spiegel beschäftigte sich mit dem Thema genauer und kam zu folgendem Resultat:

"Zwei gewichtige Argumente führt die deutsche Reiseindustrie ins Feld, wenn es um Gründe für einen Türkeiurlaub geht: Zum einen ist das der gute Preis, zum anderen die Gastfreundschaft.

'Die Qualität der türkischen Hotels ist extrem hoch und das bei wirklich guten Preisen', sagt TUI-Produktchef Stefan Baumert. Er spricht vom besten Preis-Leistungs-Verhältnis im Mittelmeerraum. Der Spezialist Öger Tours rechnet vor: Urlaub in einem sehr guten Hotel in der Türkei sei im Durchschnitt um bis zu 40 Prozent günstiger als ein vergleichbarer Urlaub im westlichen Mittelmeerraum.

Und dann ist da die viel beschworene Gastfreundlichkeit der Türken, die so gar nicht zu Erdogans scharfer Rhetorik gegen Europa passt. "Die türkischen Hoteliers rollen Urlaubern den roten Teppich aus", wirbt TUI-Mann Baumert. "Die türkische Gastfreundschaft führt bei unseren Kunden zu Top-Werten bei der Gästezufriedenheit."

(Quelle: SPIEGEL, 2017)

11.) Werde ich als Regierungskritiker verhaftet oder schikaniert?

Wenn man unter eigenen Namen auf speziellen Webseiten oder auf Seiten in den sozialen Medien direkt gegen das türkische Regime Hetze betreibt oder dort Verschmähungen äußert, können wir keine Aussage zur Gestaltung der Ein- oder Ausreise tätigen. Wir gehen davon aus, dass Menschen mit solchen Einstellungen die Türkei nicht als Reiseland auswählen.

12.) „Wie kann man in dieses Land reisen und das Regime unterstützen?“

In den Begrüßungsrunden erzählen unsere Gäste immer wieder, warum sie gerade jetzt kommen. Ihre Antworten sagen mehr als wir es tun können:

„Kein Yogi kommt doch hierher und denkt sich, das Regime zu unterstützen. Sondern die guten Projekte vor Ort.“

„Ich glaube nie wieder etwas was ich nur höre, ohne mir vor Ort eine eigene Meinung gebildet zu haben.“

„Hier ist ja gar nichts.“

„Ich möchte all die Menschen unterstützen, die wie ich denken. Nicht das ganze Land steht geschlossen hinter der Regierung.“

Ganz oft hören wir auch folgende Stimmen unserer Gäste: 

"Wenn ich jetzt komme, dann unterstütze ich euch und meinen Seelenort. Und ich gebe den Menschen Hoffnung, die weltoffen und westlich orientiert sind."

Das die Boykott-Haltung Auswirkung auf den gesamten Türkei-Tourismus und die daran hängenden Betriebe hat, erschütterte kürzlich eine bei uns anwesende WDR Cosmo-Reporterin. Daraus ist folgender Bericht entstanden:

https://www.youtube.com/watch?v=eJBH9kJ37Nk

Die Angst vor dem "Islam" nimmt weltweit zu. Hier werden 5 wichtige Fragen an den Islam gestellt, um eventuelle Missverständnisse zu klären und die wahren Grundzüge dieser Religion zu verstehen:

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2017-04/islam-religion-fragen-video-islam-heute 

13.) Besteht die Gefahr, dass mein Flugzeug abgeschossen wird?

Jede Flugreise birgt ein gewisses Risiko in sich.

Die Flugrouten von Europa nach Antalya führen nicht über die syrische Grenze und nicht über die östlichen Gebiete der Türkei. Sie kommen aus Nordwesten über Istanbul und Ankara.

14.) Ab wann tritt das neue Präsidialsystem in Kraft?

Am 24.06.2018 fanden dazu Parlaments- und Präsidentschaftswahlen statt. Nun wird sukzessive an der Umsetzung der neuen Statuten gearbeitet. 

Wir hoffen, euch zur Entspannung und zum Schaffen eigener Eindrücke bald im LYKIA zu begrüßen.

15.) Kann ich mich über die Sicherheitslage informieren?

Ja. Das Auswärtige Amt informiert auf seiner Länderseite Türkei und aktualisiert diese regelmäßig. Auf unseren LYKIA-Sicherheitsinfos nehmen wir Bezug darauf sowie auf unsere eigenen  Erfahrungen und Eindrücke und die unserer Gäste.

Unsere Gäste hinterlassen uns auch Reiseberichte und Gästebucheinträge.

16.) Kann ich meinen Urlaub stornieren?

Ja. Eine Stornierung ist jederzeit laut unseren AGB’s möglich.

Sollte das Auswärtige Amt eine Reisewarnung – kein Sicherheitshinweis -  für die türkische Mittelmeerküste aussprechen, sieht die Gesetzeslage eine kostenfreie Stornierung der Reise vor.

Eine Reisewarnung wird dann ausgesprochen, wenn eine höhere Gewalt besteht, sprich Naturkatastrophen wie ein Tsunami, Kriege im gesamten Land, also eine akute Gefahr für Leib und Leben besteht. Für eine Stornierung zu den o.g. Bedingungen ist der Zeitpunkt des Reiseantritts ausschlaggebend.

Preis & Leistung

Was alles in unserem Angebot inbegriffen ist: Von den Ausflügen bis zur Vollpension.

Was andere Gäste sagen

Wir freuen uns sehr über diese wunderbaren Rückmeldungen!

Ja, du willst kommen?

Ute, unsere Buchungsmanagerin in Deutschland, freut sich auf deine Anfrage.

Persönliche Reise-Beratung

Wir freuen uns auf deinen Anruf:
+49 (0) 211 / 220 30 91


. . . oder schreib uns!

Wir sind auch per E-Mail für dich da:
info(at)seminarcenter-lykia.de

Oder schreib uns direkt über unser Kontaktformular.


Das LYKIA-Video direkt auf YouTube anschauen!


Unser Newsletter

Wir halten dich gerne auf dem Laufenden. Einfach hier deine E-Mail Adresse eintragen und anmelden.


Sicherheit

Erfahre, warum du hier im LYKIA weiterhin entspannt Urlaub machen kannst.
[Stand: 24.10.2018]