Eure Fragen zur Sicherheit

  • Blick über Adrasan

Uns erreichen immer wieder Fragen interessierter Gäste zur aktuellen Lage in der Türkei und im LYKIA. Wir stellen fest, dass viel Verunsicherung herrscht und das es oft eine Zerrissenheit zwischen der inneren Stimme und den Stimmen von außen gibt. Unser Bauchhirn ist da oft der beste Ratgeber, auf den wir hören können. Falls das Kopfhirn dann doch noch Beruhigung braucht, findet es hier die Antworten auf alle an uns herangetragenen Fragen.

Zur aktuellen Situation, was die Einreise und Corona-Virus betreffen:

Das allgemeine Einreiseverbot in die Türkei wurde zum 11.06.2020 aufgoben. Es gilt jedoch noch für den Iran. Seit dem 10.06.2020 gibt es wieder regelmäßige Flüge mit vielen Airlines. Auch der Inlandsflugverkehr ist seit dem 01.06.2020 wieder in Betrieb. Die Ausgangssperre für über 65 Jährige Menschen gilt nur noch von 20 Uhr abend bis 10 Uhr morgens.

Das Auswärtige Amt Deutschland hat bisher seine weltweite Reisewarnung für 30 europäische Länder und wenige weitere Länder aufgehoben, für die restlichen Länder gilt diese noch bis zum 30.08.2020. Ausnahmen, die Warnung aufzuheben, werden unter speziellen Bedingungen des Infektionsgeschehens geprüft. Die Türkei und Deutschland sind dazu im Gespräch.

Es ist davon auszugehen, dass nun die Flugverbindungen noch weiter hochgefahren werden.

A) Kann ich im LYKIA Urlaub so sicher wie in Deutschland machen?

Sollten zum Reisezeitpunkt in Deutschland noch Auflagen für den Hotelbetrieb und den sozialen Umgang gelten, wird das LYKIA diese natürlich - auch als türkischer Betrieb - für unsere Gäste einhalten. Auch die Türkei hat einen Gesetzes-Kalalog erlassen, den es einzuhalten gilt, um Gäste zu beherbergen. Professionelle Zimmerdesinfektion inklusive. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Mit unserer großen weitläufigen Anlage, den vielen weit verteilten Kösks und Hängematten, den großen Bungalows mit weit getrennten Eingängen und Terrassen ist das LYKIA ein idealer Ort, um trotz möglicherweise nötigem Abstand einen sicheren Urlaub und doch Kontakt zu anderen zu haben. Handdesinfektion am Büfett ist bei uns seit Jahren Standard und wir werden auch alle anderen Auflagen, die es zum jeweiligem Zeitpunkt möglicherweise noch gibt, erfüllen.

Wir bitten daher, auch deine eigene Yogamatte und bei Bedarf Hilfsmittel mitzubringen.

Das LYKIA wird, wie es die Auflage vorschreibt, aktuell nur 60% der Zimmer belegen. So bleibt noch mehr Platz für jeden Einzelnen und noch mehr Möglichkeit, in Ruhe die Seele wieder auf Erholung und Gelassenheit einzupendeln.

B) Gibt es bei der Einreise etwas zu beachten?

Ja, beim Check in beim Abflug und im Flugzeug ist ein Kontaktbogen auszufüllen, mit Sitzplatznummer, Reisedatem und den Kontakdaten. Wie empfehlen hierfür die Mitnahme eines eigenen Kugelschreibers. Am Flughafen Antalya erfassen Wärmebildkameres die Körpertemperatur. Dies führt zu keinen zeitlichen Einschränkungen bei der Einreise. Entgegen vorab geäußerten Spekulationen in der Presse gibt es am Flughafen keine generellen Corona Tests.

C) Wie steht es um das Gesundheitswesen in der Türkei?

Sehr gut. Antalya und auch Kumluca sowie alle touristischen Zentren verfügen über moderne Krankenhäuser mit guten Ärzten. Intensivbetten für Covid-19 Patienten stehen auch in der Türkei und im Raum Antalya in ausreichendem Maß zur Verfügung. Auch für alle übrigen Erkrankungen ist die Versorgung hervorragend.

D) Muss ich eine Auslandskrankenversicherung abschließen?

Jein. ;-) Wer eine deutsche gesetzliche Krankenversicherung hat, kann sich von seiner Krankenkasse einen Auslandskrankenschein für die Türkei geben lassen. Dieser deckt die Kassenleistung in Deutschland ab. Allerdings muss dieser vor erster Nutzung bei der türkischen Krankenkasse SGK freigeschaltet werden, um direkt auf Kosten der Krankenkasse behandelt zu werden. Da kein Urlauber ernsthaft zu Beginn seines Urlaubs diesen Gang gehen mag und ja nur im Notfall einen Arzt aufsuchen wird, kann man die Kosten auch in bar oder mit Karte im Krankenhaus zahlen und dann die Rechnung bei der deutschen Krankenkasse einreichen.

Umfassender und einfacher ist die Deckung bei den Kurzzeit-Reisekrankenversicherungen, die nicht teuer sind. Wir empfehlen aktuell eine solche anzuschließen.

E) Muss man nach der Rückreise nach Deutschland in Quarantäne?

Ja und Nein ;-) Solange die Reisewarnung gilt ist eine Quarantäne Pflicht. Diese kann jedoch durch einen Test aufgehoben werden. Dieser kann entweder ab 48 Stunden vor Abreise in der Türkei (für ca 15€ z.B. im Krankenhaus in Kumluca) oder zurück in Deutschland gemacht werden.

  • LYKIA Schutzmaßnahmen

Antworten auf allgemeine Sicherheitsfragen:

1.) Kommen noch deutsche Touristen in die Türkei?

Ja. In Antalya landen regular täglich eine Vielzahl gutbesetzter Maschinen bekannter Reiseveranstalter aus ganz Europa, davon mehr als die Hälfte aus Deutschland. Seit dem 11.06. landen wieder täglich Maschinen und bis Ende Juli soll die Kapazität wieder bis auf mindestens 90% hochgefahren werden.

Die großen Veranstalter haben für 2019 und 2020 ihr Programm erweitert und vermerken starke Buchungszuwächse bis zu 70% in die Türkei. Zudem ist das Flugangebot stark ausgebaut worden, sodass ein flexibleres Reisen in die Türkei zu attraktiveren Zeiten möglich ist. Auch Sun Express erhöht seine Flugkapazitäten aus Deutschland und der Schweiz. Türkisch Airlines hat für 2020 geplant, das Streckennetz nach Deutschland auszubauen.

Der renommierte türkische Schriftsteller und Nobelpreisträger Orhan Paumuk erklärt sich ebenfalls den Medien. Er weist auf die Folgen des Fernbleibens hin, erläutert politische Hintergründe. Lest hier mehr:

http://www.tagesanzeiger.ch/kultur/buecher/lasst-uns-nicht-allein/story/28839962

2.) Gibt es Buchungen für jede Woche?

Ja. Zum Teil sind die Gruppen noch etwas kleiner als in unseren besten Jahren mit durchschnittlich 45 Gästen. Die etwas kleineren Gruppen schätzen die intensivere Zeit mit uns, unseren "Rundum-Sorglos-Service", die persönliche Betreuung, den Kontakt zum türkischen Team, die Ruhe und intensive Kontakte untereinander.

Unsere Gäste haben ausdrücklich den Luxus der kleineren Gruppen in den Feedback-Bögen hervorgerufen. 

Duch die eingeschränkte Belegung durch die Corona-Auflagen werden die Gruppen bis auf weiteres kleiner blieben.

3.) Findet das Programm wie gewohnt im LYKIA statt?

Ja. Das Programm findet wie ausgeschrieben statt. Wie gewohnt bereichern wir die Woche durch weitere Ausflüge, die zu den Gruppengrößen passen. Unsere Gäste empfinden ihre Woche als ausgefüllt und bereichernd.

Aufgrund der Corona-Auflagen werden wir Ausflüge wo möglich ohne Busse planen.

Bootstouren finden wie gewohnt, jedoch unter Auflagen und mit weniger Passagieren statt.

4.) Wie weit ist die syrische Grenze von Antalya/ Adrasan entfernt?

Die syrische Grenze ist 1.000 km von Antalya entfernt. Ebenso die großen Metropolen Istanbul und Ankara.

5.) Kann man Auswirkungen der Situation im syrischen Grenzgebiet spüren?

Die syrische Grenze ist mehr als 1.000 km von Adrasan entfernt - Auswirkungen der Aktionen im Grenzgebiet sind in den Touristenregionen rund um Antalya nicht zu spüren. Bereits seit August 2016 gibt es an der syrischen Grenze Auseinandersetzungen, die mal stärker und mal schwächer waren. Für die Menschen, die in dieser neuralgischen Region leben, wünschen wir uns baldigen Frieden! Auswirkungen sind hier nicht spürbar!

6.) Besteht die Gefahr, dass ich nicht mehr aus der Türkei ausreisen darf?

Unsere Gäste sind bisher alle gesund und munter wieder nach Hause zurück geflogen. Aktuell war es auch möglich, nach dem ausgesprochenen Einreisestopp, aus der Türkei auszureisen.

Auch aufgrund der Corona-Lage ist nicht damit zu rechen, dass eine Rückreise unmittelbar nicht mehr möglich ist. Nach dem Einreiseverbot ab 14.03. gab es bis 20.03.2020 noch alle regulären Flüge aus der Türkei, danach gab es weiterhin wöchentliche Flüge.

7.) Bin ich als Ausländer in der Türkei willkommen?

Ja. Alle ausländischen Touristen sind in der Türkei jederzeit herzlich willkommen! Unsere Gäste erleben, wie auch schon in den Jahren zuvor, die herzliche Gastfreundschaft der Bevölkerung immer stark. Ein freundliches Grüßen auf der Straße, eine Einladung zum Tee oder ein kleines Geschenk wie eine Orange oder ein Granatapfel gehören zu den Erlebnissen unserer Gäste. Immer wieder erzählen sie uns kleine Anekdoten darüber und sind erstaunt. Diese Erlebnisse nehmen sie in ihrem Herzen mit.

8.) Werde ich als Regierungskritiker verhaftet oder schikaniert?

Wenn man unter eigenen Namen auf speziellen Webseiten oder auf Seiten in den sozialen Medien direkt gegen das türkische Regime Hetze betreibt oder dort Verschmähungen äußert, können wir keine Aussage zur Gestaltung der Ein- oder Ausreise tätigen. Wir gehen davon aus, dass Menschen mit solchen Einstellungen die Türkei nicht als Reiseland auswählen.

9.) „Wie kann man in dieses Land reisen und das Regime unterstützen?“

In den Begrüßungsrunden erzählen unsere Gäste immer wieder, warum sie gerade jetzt kommen. Ihre Antworten sagen mehr als wir es tun können:

„Kein Yogi kommt doch hierher und denkt sich, das Regime zu unterstützen. Sondern die guten Projekte vor Ort.“

„Ich glaube nie wieder etwas was ich nur höre, ohne mir vor Ort eine eigene Meinung gebildet zu haben.“

„Hier ist ja gar nichts.“

„Ich möchte all die Menschen unterstützen, die wie ich denken. Nicht das ganze Land steht geschlossen hinter der Regierung.“

Ganz oft hören wir auch folgende Stimmen unserer Gäste: 

"Wenn ich jetzt komme, dann unterstütze ich euch und meinen Seelenort. Und ich gebe den Menschen Hoffnung, die weltoffen und westlich orientiert sind."

Das die Boykott-Haltung Auswirkung auf den gesamten Türkei-Tourismus und die daran hängenden Betriebe hat, erschütterte kürzlich eine bei uns anwesende WDR Cosmo-Reporterin. Daraus ist folgender Bericht entstanden:

https://www.youtube.com/watch?v=eJBH9kJ37Nk

Die Angst vor dem "Islam" nimmt weltweit zu. Hier werden 5 wichtige Fragen an den Islam gestellt, um eventuelle Missverständnisse zu klären und die wahren Grundzüge dieser Religion zu verstehen:

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2017-04/islam-religion-fragen-video-islam-heute 

10.) Kann ich mich über die Sicherheitslage informieren?

Ja. Das Auswärtige Amt informiert auf seiner Länderseite Türkei und aktualisiert diese regelmäßig. Auf unseren LYKIA-Sicherheitsinfos nehmen wir Bezug darauf sowie auf unsere eigenen Erfahrungen und Eindrücke und die unserer Gäste.

Unsere Gäste hinterlassen uns auch Reiseberichte und Gästebucheinträge.

11.) Stornieren

Wer aufgrund der Corona-Krise stornieren möchte, findet hier alle aktuellen Informationen darüber.

Preis & Leistung

Was alles in unserem Angebot inbegriffen ist: Von den Ausflügen bis zur Vollpension.

Was andere Gäste sagen

Wir freuen uns sehr über diese wunderbaren Rückmeldungen!

Ja, du willst kommen?

Ute, unsere Buchungsmanagerin in Deutschland, freut sich auf deine Anfrage.

Persönliche Reise-Beratung

Wir freuen uns auf deinen Anruf:
+49 (0) 211 / 220 30 91


. . . oder schreib uns!

Wir sind auch per E-Mail für dich da:
info(at)seminarcenter-lykia.de

Oder schreib uns direkt über unser Kontaktformular.


Das LYKIA-Video direkt auf YouTube anschauen!


Unser Newsletter

Wir halten dich gerne auf dem Laufenden. Einfach hier deine E-Mail Adresse eintragen und anmelden.


Sicherheit

Erfahre, warum du hier im LYKIA weiterhin entspannt Urlaub machen kannst.
[Stand: 05.07.2020]