AUM Meditation

Das Mantra “AUM” ist der Ursprung aller Mantren, das universelle Mantra. Das Mantra der Freude, die Representation der Schöpfung. Die drei Töne sind die Basis aller weiteren Töne.

Sie stehen u.a. für die drei Aspekte Gottes: „A“ steht für Vishnu – der erhaltene Aspekt, „U“ steht für Shiva – der zerstörende Aspekt, und „M“ steht für Brahma – der schöpferische Aspekt. „AUM“ existiert als ewige, universelle Schwingung und ist Knotenpunkt zwischen der absoluten und der relativen Welt. Dieser Klang bringt Körper, Geist und Seele in Harmonie.

Schon ein paar Minuten AUM-Tönen am Tag zeigt dir eine Veränderung deines Bewusstseins, Harmonie in dir, Albträume verschwinden, öffnet deine Lungenflügel und es stärkt deine Kondition und Konzentration.

So kommst du in die Meditation rein:

Zur Vorbereitung: Lege dein auf lautlos-gestelltes Handy außerhalb des Raumes, falls du eine Brille trägst nimm sie bitte ab. Setze dich bequem in den Schneidersitz. Deine Hände liegen auf den Knien mit den Handflächen nach oben.

Schließe nun deine Augen, atme tief ein und öffne deinen Mund. Töne den Sound „A“ beim kompletten Ausatmen. Wiederhole das 7mal.

Forme nun deinen Mund zu einem Kreis, atme wieder tief ein und töne das „U“ beim kompletten Ausatmen. Wiederhole das Tönen 7mal.

Schließe nun deinen Mund, tief einatmen und töne nun das genussvolle „M“ beim kompletten Ausatmen. Wiederhole diesen Vorgang 7mal.

Öffne nun langsam deine Augen und spüre nach.

Während des Ausübens beobachte, welcher Ton sich wo in deinem Körper festsetzt. Das „A“ vibriert um deinen Nabel herum. Dort, wo 7200 Nadis (Energieleitbahnen) zusammentreffen und wo die Basis deiner Energie sitzt.

Das „U“ vibriert in deinem Brustbein bei deinem Herzen, dem Sitz deines Dharmas –deiner Wahrheit oder Lebensaufgabe, und das genussvolle „M“ schwingt in deinem Kehlkopf bis hin zu deinem Scheitel, wo deine Brücke nach Außen ist und deine Verwirklichung.

Die Vibrationen dieser Urklänge bringen dich selbst in Einklang.

Wenn du geübter bist kannst du das Mantra auch vollständig üben, indem du im vollständigen Yogi-Atem einatmest – Bauchraum, Brustraum, Lungenspitzen - und dann vollständig ausatmest, wieder von unten nach oben.

Dabei tönst du das „A“ im Bauchraum, von deinem Wurzelchakra bis zum Nabelchakra. Dann weiter das „U“ in deinem Brustraum, vom Sonnengeflecht bis unterhalb des Kehlchakras und weiter das genussvolle „M“ vom Kehlchakra bis zum Kronenchakra. Lass den Atem mit den Tönen fließen, halte ihn nicht an.

Spüre dabei den Fluss der Energie von unten nach oben. Übe dies einige Minuten lang und spüre dann in Stille nach.

Book now

Time for a break?

Book now!

Vielfältige Aktivitäten

Alles kann, nichts muss. Erfahre mehr über all die Aktivitäten, die du hier bei uns unternehmen kannst.

Alleinreisende willkommen!

Wieso das LYKIA auch und gerade für Alleinreisende ein wunderbarer Ort ist.

Persönliche Reise-Beratung

Wir freuen uns auf deinen Anruf:
+49 (0) 211 / 220 30 91


. . . oder schreib uns!

Wir sind auch per E-Mail für dich da:
info(at)seminarcenter-lykia.de

Oder schreib uns direkt über unser Kontaktformular.


Das LYKIA-Video direkt auf YouTube anschauen!


Unser Newsletter

Wir halten dich gerne auf dem Laufenden. Einfach hier deine E-Mail Adresse eintragen und anmelden.


Sicherheit

Erfahre, warum du hier im LYKIA weiterhin entspannt Urlaub machen kannst.
[Stand: 15.11.2017]