Jala Neti - Nasenreinigung

Eins der 6 Kriyas im Hatha Yoga und eine Reinigungstechnik im Ayurveda

Unseren Körper von allen Schlacken, Verklebungen und Verschleimungen zu befreien ist ein wesentliches Ziel des Yoga, denn es unterstützt und darin aus dem Grobstofflichen ins immer Feinstofflichere zu kommen.

Jala Neti ist hierbei eine sehr einfach zu praktizierende Reinigungstechnik der Nase. Sie spült den Schleim, der sich vor allem gerne über Nacht in der Nase, den Nebenhöhlen und der Stirnhöhle ansammelt, hinaus.

Zudem wirkt es wunderbar in der Pollenflug-Zeit, denn es spült auch alle Pollen die sich in der Nase und den Nasenhärchen festgesetzt haben, hinaus. Pollenallergiker sollten Neti deshalb abends vor dem Schlafengehen praktizieren.

Da Jala Neti auch Viren und Bakterien von den Schleimhäuten der Nase spült, ist es ein wunderbares Mittel zur Gesundhaltung des Körpers. Da die Nase befeuchtet wird, gehört lästige Nasentrockenheit bei regelmäßiger Anwendung der Vergangenheit an.
Durch Jala Net schwellen die Schleimhäute ab, so dass eine freiere und feinere Atmung möglich wird. So kannst du in deiner Yoga- und Pranayama Praxis freier atmen und dein Geruchssinn verbessert sich.

Du benötigst dazu eine Jala Neti-Kanne, die du in vielen Yoga-Shops bekommst, oder etwas einfacher eine Nasendusche, die es in Apotheken und vielen Drogeriemärkten gibt.

Zum Spülen verwendet man Salzwasser. Ungesalzenes Wasser würde fürchterlich brennen und der Nasenschleimhaut schaden. Wenn du zu viel Salz benutzt, wirst du vermutlich hinterher ein Brennen in der Nase spüren. Du kannst dazu fertige Tütchen mit Meersalz oder isotonischem Salz und manchmal zusätzlichen Mineralien, die die Nasenschleimhaut zusätzlich feucht halten, kaufen oder einfaches Meersalz nutzen. Bitte achte jedoch unbedingt auf reines Salz ohne Rieselzusätze. Wenn du normales Salz nutzt brauchst du pro Nasendusche ca. 1 guten Teelöffel, manchen Kännchen liegt auch ein Messlöffel bei. Ich habe jedoch die Erfahrung gemacht, dass jedes Salz etwas unterschiedlich ist und etwas andere Mengen benötigt werden. Sichere und leichter dosieren sich die fertigen Tütchen aus der Apotheke oder dem Drogeriemarkt. Leider sind diese auch deutlich teurer und erzeugen zusätzlichen Müll. Zum Starten und um ein Gefühl für die Salzmenge zu bekommen, eignen sie sich jedoch recht gut. Die Lösung sollte wie eine stark versalzene Suppe schmecken. Etwas wärmeres Wasser löst den Schleim besser, etwas kühleres Wasser wirkt abschwellend. Das Wasser sollte jedoch immer eine für dich angenehme Temperatur haben. Es ist empfohlen, abgekochtes Wasser zu verwenden, da im warmen Leitungswasser oft Keime sein können.

Löse das Salz im Wasser gut auf.

Nun neige den Kopf über dem Waschbecken oder einer Schüssel ganz leicht vor und zur Seite. Für die Anwendung mit der Nasendusche musst du den Kopf nicht so stark schräg halten wie mit dem Neti-Kännchen. Öffne den Mund, so dass sich dein Rachen verschließt. Das etwas dumme Aussehen ist dem Gefühl von Wasser, das den Hals hinunter rinnt, deutlich vorzuziehen ;-) Atme nun nur noch durch den Mund!

Setze die Kanne/ Dusche an das obere Nasenloch (wenn du den Kopf nach rechts neigst, also das linke). Bei mir funktioniert es besser, wenn ich zuerst das spüle, das gefühlt mehr zu ist. Nun lasse das Wasser in das Nasenloch hineinlaufen, so dass es unten wieder hinausläuft. Wenn man die ersten Male Jala Neti praktiziert, kann es etwas schwierig sein und das Wasser fließt nicht gleich leicht durch die Nasenlöcher hindurch. Hier hilft wie immer Geduld und weitermachen.

Bei den Nasenduschen reicht in der Regel eine halbe Füllung pro Nasenloch. Dann wechselst du einfach nach der Hälfte die Seite. Bei Nasenkännchen kann es je nach Größe pro Seite ein Kännchen benötigen.

Wenn Du noch das Gefühl hast, dass Wasser in der Nase verblieben ist, puste es bitte nicht hinaus, sondern lasse es einfach hinauslaufen. Das kann auch noch einige Zeit nach der Anwendung passieren. In Zeiten von Schnupfen sitzt manchmal so viel Schleim in der Nase, dass du dir die Nase dann vielleicht doch putzen musst. Bitte achte darauf, dir dann das Nasenloch, durch das du eben das Wasser eingefüllt hast, zu verschließen und blase nicht wie ein kleiner Elefant durch die Nase, sondern sei sanft mit dir, da sonst das Wasser, das noch in der Nase ist, in die Ohren drücken kann, was nicht angenehm ist.

Du kannst Jala Neti täglich, in Erkältungs- und Heuschnupfenzeiten auch 2x täglich praktizieren. Wem das zu viel ist, der kann Jala Neti auch nur 3 x wöchentlich praktizieren. Um mit Neti zu beginnen hat sich jedoch tägliches Üben bewährt, um die Nasengänge erst einmal frei zu bekommen und den Körper an diese Praxis zu gewöhnen.

Ganz bestimmt magst du nach einiger Zeit gar nicht mehr auf dieses kleine Ritual verzichten.

Viel Freude beim Üben und beim Riechen!

Book now

Time for a break?

Book now!

Vielfältige Aktivitäten

Alles kann, nichts muss. Erfahre mehr über all die Aktivitäten, die du hier bei uns unternehmen kannst.

Alleinreisende willkommen!

Wieso das LYKIA auch und gerade für Alleinreisende ein wunderbarer Ort ist.

Persönliche Reise-Beratung

Wir freuen uns auf deinen Anruf:
+49 (0) 211 / 220 30 91


. . . oder schreib uns!

Wir sind auch per E-Mail für dich da:
info(at)seminarcenter-lykia.de

Oder schreib uns direkt über unser Kontaktformular.


Das LYKIA-Video direkt auf YouTube anschauen!


Unser Newsletter

Wir halten dich gerne auf dem Laufenden. Einfach hier deine E-Mail Adresse eintragen und anmelden.


Sicherheit

Erfahre, warum du hier im LYKIA weiterhin entspannt Urlaub machen kannst.
[Stand: 07.05.2018]